1000 Fragen an mich selbst: 321-330

Zeit für die Beantwortung von zehn weiteren Fragen: In Ruhe, mit Geduld, aber spontan. Hier ist das Ergebnis:

321 | Wie eitel bist du?

Mein Spiegel beschlägt, wenn ich aus der Dusche komme. Ich sollte ihm mal diese Frage stellen.

322 | Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?

Ich habe öfter mehr Herz als Verstand und dann danach

323 | Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?

Meine Steuererklärung an das Finanzamt zu schicken

324 | Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?

Früher fühlte ich mich immer wie Mannix, heute fühle ich mich eher so wie Hoss aus der Fernsehserie „Bonanza“.

325 | Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?

Der Gastgeber

326 | Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?

Nein, ich kann damit nicht umgehen

327 | Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?

Nachdem die natürlichen Zipperlein häufiger werden, achte ich heute wesentlich mehr auf die Gesundheit als ich es früher getan habe.

328 | Kannst du gut Witze erzählen?

Das kommt auf den Witz an. Finde ich ihn gut, gelingt mir das meist nicht.

329 | Welches Lied handelt von dir?

Müde bin ich, geh zur Ruh …

330 | Welche kleinen Dinge kannst du geniessen?

Ein netter Blick, ein Kompliment, eine nette Geschichte oder einen Kaffee

Im nächsten Monat, ähnliche Zeit mache ich dann hier wieder weiter – mit Antworten zu den nächsten zehn Fragen.