Ganz normal

Beifall tobte – wie ein Orkan

Der Beifall brandete orkanartig auf und Pelzmützen, Ohrenschützer sowie Zahnprothesen wurden begeistert in die Luft geworfen, als das letzte Wort der Einweihungsrede verklungen war. Nur ganz kurz unterbrach ein Ruf des Entsetzens die allgemeine Hochstimmung, als der Oberbürgermeister zusammen mit Otilie Zornig, der verdienstvollen „Entdeckerin“ des Kunstwerkes, um ein Haar an dieses gefallen wäre, weil er ihr nämlich im Überschwung etwas zu heftig beide Hände schüttelte.

kunst-perspektive-schwarz-und-weiss-143967.jpg

Zur Erinnerung: Ottilie Zornig war es, die sich vehement dafür verwendete, den zufolge eines Wasserrohrbruches notwendig gewordenen Erdaushub vor der Stadthalle nach Abschluss der Reparaturen nicht wieder zu zuschütten, sondern mit dem Abbild eines menschlichen Körpers und allerlei Krimskrams sowie mit Scheinwerfern zu versehen und zum Kunstwerk zu erklären. Es wurden dem Stadtsäckel damit nicht nur 384 Euro an Arbeitslohn erspart, vielmehr besitzt der Ort nunmehr die vermutlich einzige stromverbrauchende Plastik überhaupt.

action-aktion-athlet-143971.jpg

Die Beinahe-Berührung der beiden hatte im übrigen auch sein Gutes, denn der Polizeidirektor, der es sich nicht hatte nehmen lassen während der Feierlichkeiten persönlich anwesend zu sein, ordnete unverzüglich an, dass das Kunstwerk zugunsten leichtfertiger Radfahrer, betrunkener Schulkinder und frei herumlaufender Haustiere vermittels eines kombinierten Mehrzweckschildes zu sichern sei: Ganz oben ein schräger weißer Pfeil auf blauem Grund (Bitte rechts einordnen) und darunter für alle jene, denen der Sinn des Kunstwerkes trotz der stilisierten bunten Farben verborgen bleiben sollte, eine Tafel mit der Aufschrift „Vorne“!

Ganz Normal Werbebilder

Über den Autor:


Hinter "Stresemann" steckt natürlich ein Pseudonym. Der Verfasser hat lange Jahre als Hörfunkjournalist gearbeitet und ein überwiegende Teil der Geschichten hier stammt aus seiner Arbeit. Mehr über den Autor erfährst Du unter dem Link "Wer ist denn dieser Stresemann" weiter unten.

%d Bloggern gefällt das: