Stresemanns Ganz normal
Ganz Normal Blogparaden

Den Nippel durch die Lasche ziehen …

… oder die Sache mit den Gebrauchsanweisungen

Ganz unter uns! Ich bin handwerklich und technisch vollkommen unbegabt. Menschen wie ich sind eben auf Gebrauchsanweisungen angewiesen.

Und das ist auch ein Umstand, den Dr. Michael Fritz in seinem Blog “iiblog” (intelligent-information-blog) in seiner Blogparade wissen will. Helfen uns Gebrauchsanweisungen oder sind wir mit ihnen verloren? Die meisten Gebrauchsanweisungen sind unverständlich. Für technisch Unterbelichtete wie mich jedenfalls

Seit etwas mehr als 30 Jahren gibt es ein neues Produkthaftungsgesetz. Dieses Gesetz bestimmt die schuldunabhängige Haftung von Herstellern, Importeuren und Handel für fehlerhafte Produkte. Folge: Gab es früher für ein Produkt eine zweiseitige Betriebsvorschrift, sind es heute mindestens acht Seiten. Fast so viel Freude hat der Verbraucher bei der Interpretation reinster Technikersprache:

X395 heisst unser neuer DTP-Star. Er ist ein echter Sechszehner und arbeitet mit erhöhter Taktfrequenz. Damit ist er multivariabel update.

Alles klar? Heimtückischer sind Anleitungen, die auf den ersten Blick ganz verständlich klingen, für das Gerät aber keine Bedeutung haben. Das merkt der geneigte Benutzer erst, nachdem er eine Stunde lang den Schalter “L” gesucht hat, den es nur – wie er schließlich einer Fußnote auf Seite 13 entnehmen kann – beim Sondermodell XY gibt.

5e9c7a9413c8adb164c51ec3ce9272db

Zur vierten Gruppe gehören die schlicht falschen Gebrauchsanweisungen, deren Befolgung zu mittelschweren Katastrophen und mehr führen können. Ein Beispiel der harmlosen Art ist die Bedienungsanleitung eines Weckers:

Zum Andern einer Funition drecken sie Schrauber linksch bis die andornda Funition eracheinl.

Bei Befolgung wäre die Zugfeder des Weckers hinüber. Dagegen muss für den amerikanischen Raum eine Betriebsvorschrift viel ausführlicher dargestellt werden, mit Fotos und Zeichnungen, die verdeutlichen, welche Montagevorgänge vorgenommen werden müssen. Allerdings: Was richtig und verständlich ist, muss noch lange nicht sinnvoll sein. Eine unerschöpfliche Quelle zum Beweis dieser These ist die Betriebsanleitung eines Autos sowjetischer Bauart. Zum Thema Belüftung heißt es dort beispielsweise:

Die Außenluft kann in den Innenraum gelangen bei heruntergekurbelten Tüscheiben.

Wärt ihr darauf gekommen?


Blogparade

Dr. Michael Fritz fragt in seinem Blog “iiblog” nach diesem Moment: Man kauft etwas Neues, reißt den Karton auf und will loslegen. Aber wie? Ob Schrank, Lampe, Smartphone, Drucker oder Lego-Set, die korrekte Verwendung, alle Funktionen und was zu beachten ist, verrät die Gebrauchsanleitung. Er möchte deine schönste, lustigste oder verrückteste Geschichte darüber wissen. So trägt seine Blogparade den Titel: „Deine beste Story zum Thema Gebrauchsanleitung!“

Job Well Done

Blog-Info:

Berühmt werden wollen wir mit diesem Blog nicht. Wir machen nur etwas, was viele andere vielleicht noch besser können: Wir teilen uns mit über das, was uns einfällt, auffällt und überfällt. Wir sind kein gewerblicher Blog. Mehr über uns erfahrt ihr unter: Das Team diesen Blogs!

Ich liebe Blogs!

Ganz Normal Bloglabel Zusammenfassung

Such mal hier:

%d Bloggern gefällt das: