Stresemanns Ganz normal
Startseite » Eine Königin ging in Rente

Eine Königin ging in Rente

Im Alter von 75 Jahren setzte sich in New York eine gerissene Taschendiebin, die sich selbst als Königin der Taschendiebe bezeichnete, zur Ruhe. Mit Stolz berichtete die kleine, zierliche Frau, dass sie während ihrer 50-jährigen Tätigkeit das nette Sümmchen von rund 500.000 Dollar zusammen gestohlen hat. „Es war ein wundervolles Leben“, erklärte sie, „voll Aufregung und Spass. Die Polizei war immer sehr nett zu mir und in meinen unfreiwilligen Ruhemonaten auf Staatskosten schöpfte ich stets neue Kraft und neuen Mut!“

1 Kommentar

Willkommen!

Hier findet ihr Geschichten aus dem Alltag, eben menschlich und ganz normal. Berühmt werden wollen wir mit diesem Blog nicht, sondern euch darüber informieren, was uns ein-, auf- oder überfällt.

Dieser Blog ist ein kleines Experiment, nicht nur dann, wenn er funktioniert, sondern auch dann, wenn er gelesen wird. Wir sagen “Danke” dafür.

Mehr über den Blog und über uns unter: “Das Team dieses Blogs”

Unser Tipp im August 2021:

Wir lieben Blogs & Podcasts!

Wir gehören dazu:

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

%d Bloggern gefällt das: