Stresemanns Ganz normal
Startseite » Erst zerstören, dann verkaufen

Erst zerstören, dann verkaufen

Sachen gibt’s: Bansky”, ein britischer Streetart-Künstler, der durch. seine Schablonengraffiti bekannt und reich wurde, verbrannte eines seiner Kunstwerke per Livestream, bevor es für 274.000 Pfund verkauft wurde. Der Käufer erhielt einen digitalen nicht fungiblen Token (NFT), der das Kunstwerk darstellt. NFTs können digitale Dateien wie Kunst, Audio, Video und andere Formen kreativer Arbeit darstellen. Während die digitalen Dateien selbst unendlich reproduzierbar sind, werden die sie darstellenden NFTs auf ihren zugrunde liegenden Blockchains verfolgt und bieten Käufern einen Eigentumsnachweis . eine spezielle Art von kryptografischem Token, das etwas Einzigartiges darstellt. Ok, wer es denn so mag.

Willkommen!

Hier findet ihr Geschichten aus dem Alltag, eben menschlich und ganz normal. Berühmt werden wollen wir mit diesem Blog nicht, sondern euch darüber informieren, was uns ein-, auf- oder überfällt.

Dieser Blog ist ein kleines Experiment, nicht nur dann, wenn er funktioniert, sondern auch dann, wenn er gelesen wird. Wir sagen “Danke” dafür.

Mehr über den Blog und über uns unter: “Das Team dieses Blogs”

Unser Tipp im August 2021:

Wir lieben Blogs & Podcasts!

Wir gehören dazu:

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.

%d Bloggern gefällt das: