Haben Mücken eine Seele?

„Die Mücken sind schrecklich diesen Sommer“, sagte Frau Sander. „Ich bin schon ganz aufgefressen von ihnen. Was tun Sie gegen Mücken?“ „Das werde ich Ihnen gerne verraten“, sagte Herr Westhoff mit seinem breiten Grinsen. „Ich zünde Antimückenkerzen an, die einen entsetzlichen Gestank verbreiten. Das halten die Mücken nicht aus und sterben lieber. Schliesslich gieße ich Antimückenpunsch in ein Glas und halte es unter die, die da oben an der Decke sitzen. Sie werden davon berauscht und fallen in’s  Glas, wo sie ertrinken. Nun reibe ich noch Gesicht und Hände mit einer Antimückensalbe ein …. „

„Alles das habe ich auch durchgemacht“, sagte ich verständnisvoll, „aber jetzt habe ich einen anderen Trick und brauche deshalb nie mehr unter Mücken zu leiden.“ „Erzählen Sie schon“, drängelte Frau Sander. „Also das kam so. Eines Nachts lag ich wach und kämpfte mit einer Mücke. Ich versuchte, sie zu fangen. Es gelang mir nicht. Dann kam mir plötzlich der Gedanke, dass eine Mücke ja auch ein lebendes Wesen ist. Sie hat also eine Seele. Ich dachte weiter: Mit einem Wesen mit Seele kann man vernünftig reden, wenn es nicht gerade ein Politiker oder der Gerichtsvollzieher ist. Als die Mücke das nächste Mal gegen mein Gesicht gesummt kam, sagte ich laut und deutlich:

„Liebes Fräulein Mücke, Sie gefallen mir, aber ich missbillige, dass Sie um diese Nachtzeit hier herum singen. Dies ist nämlich kein Konzertsaal, sondern mein Schlafzimmer. Sie sind außerdem reine Fleischfresserin – überlegen Sie sich das und seien Sie deswegen etwas vorsichtiger!“ Ich schwieg, um zu sehen welche Wirkung meine Rede habe würde. Die Mücke hörte auf zu singen, setzte sich zunächst auf die Wand, sah mich und flog dann verschämt fort, um sich hinter der Heizung zu verstecken. Daraufhin schlief ich ein – und schlief die ganze Nacht ohne Mücken …“

blasen-fliege-flugel-698817.jpg

„Ja, aber am nächsten Abend?“, fragte Frau Sander, „wie war es da?“ „Ja, da geschah etwas ganz Merkwürdiges. Ich hatte mich gerade hingelegt, als ich ein Summen, wie von Tausenden von Mücken hörte. Die Mücke von gestern hatte allen Mücken der Gegend vom ersten Menschen erzählt, der entdeckt hat, dass Mücken eine Seele haben. Da waren sie nun alle gekommen, um mich zu sehen. Allmählich hörten die Mücken auf zu singen und zu zirpen und setzten sich alle an die Decke. Da machte ich eine freundliche Handbewegung und sagte: „Danke, liebe Freundinnen für eure Aufmerksamkeit. Wie wäre es, wenn wir uns jetzt hinlegten und ein wenig schliefen?“ Dann schliefen wir alle zusammen und seitdem bin ich nie wieder von Mücken belästigt worden.“

Frau Sander saß eine Weile still und dachte nach. Dann schrie sie plötzlich Herrn Westhoff an: „Wo, sagten Sie, kann man diese Kerzen kaufen?“

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei