Ich liebe Blogs (7)

Oh, es gibt so viele unheimlich schöne Blogs, dass es mir sehr schwer fällt, jeweils alle vier Wochen eine Auswahl zu treffen. Heute habe ich einfach einmal Blogs genommen, die bereits auf den ersten Blick interessant waren. Vielleicht seit Ihr ja ähnlicher Meinung.Schwerpunkt meiner Lieblingsblogs, die ich Euch heute vorstelle sind Bücher, Erkrankungen und Selbsthilfe.  Mit Liebe, Zeit und großer Hingabe zusammengestellt. Alle Bloggerinnen und Blogger haben auch nach Jahren nicht die Lust am “Bloggen” verloren. Das macht ihre Blogs auch ein wenig einzigartig. Bei allen dieser Blogs lohnt es sich, öfter einmal vorbeizuschauen, was es darin Neues gibt oder sie zu abonnieren.

Für alle, die sich für meine bisher vorgestellten Lieblingsblogs interessieren, gibt es die Möglichkeit, alle bisher vorgestellten Blogs rechts unter “Meine Lieblingsblogs”, den ich alle vier Wochen aktualisiere. Neue Lieblingsblogs gibt es in vier Wochen, denn meine Suche nach wunderschönen Blogs ist noch lange nicht zu Ende.

 

 Zeilenendes Sammelsurium

Zeilenendes Sammelsurium ist ein klassischer Blog über den Alltag von Zeilenende, Generation Y und was ihn so interessiert. An Inhalten wird die Wahrheit und nichts als die Wahrheit geboten. Das ganz normale #30erleben. Viel Trivial-Philosophie und die Kunst, selbst über sich lachen zu können. Herrlich, wie Blogger Ulf über seinen Hosenkauf berichtet.

https://kaffeetaesschen.wordpress.com/


365 Tage

Beweisen muss sich Bloggerin Ela nicht, dass ihr Leben schön ist, aber es tut gut, wenn man sich das ab und an mal vor Augen führt. Sie denkt allerdings nicht ständig und nicht jeden Tag darüber nach wie alt sie ist, darum finden sich auf ihrem Blog auch viele andere Themen. Aber dieser Blog ist auch ein Experiment, eines dass nun 365 Tage andauert und nun – erfolgreich – in das zweite Jahre gestartet ist. Wieder mit 365 Tagen …..

https://365tageimleben.wordpress.com


kaschpar

Bloggerin Katja streunt in Berlin herum, Im Mai 2015 erschien ihr Debütroman „Josef der Schnitzer Stumpf“. Daher findet sich in ihrem Blog viel Kurzprosa + Lyrik . So arbeitet sie mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen, v.a. in der Verbindung von Fotografie + Text = Titel_Bild.eine schöne Idee, einen Blog einmal anders darzustellen.

http://www.kaschpar.de


wahrew-2

Fake-News, Lügenpresse, Systempresse usw. beherrschen das Internet und die Meinungen der Leser. Gibt es überhaupt noch “Wahrheit” im Internet? Oder ist die Wahrheit nur noch eine Ware? Zunächst hieß der Blog von Mario und Günter noch “Satiremagazin, die Wa(h)re Wahrheit”. Leider haben sehr viele Besucher die so wichtigen Klammern im Titel nicht beachtet und einen wohl falschen Eindruck  bekommen. Mit dem neuen Namen hebt sich der Blog so richtig ab von den wirklich hetzerischen und dämlichen, politischen Fake-News, die es leider auch gibt. Einer von zwei Satire-Blogs, die ich liebe und ich gestehe es – mich schon auf so manche schöne Idee eines eigenen Beitrages für meinen Blog gebracht hat.

http://der-satirehammer.de/


Was ist hier eigentlich los_

WIHEL bedeutet eigentlich: “Was ist hier eigentlich los?”

Blogger Martin gründete seinen Unterhaltungsblog aus Hamburg im Mai 2009. Aus einer persönlichen Plattform heraus hat sich “wihel.de” mittlerweile zu einem der in Deutschland bekanntesten Unterhaltungswebseiten entwickelt. Das Themenfeld umfasst dabei Bereiche wie: Lifestyle, Kultur, Film & Fernsehen, Musik, Gadgets, Humor, Design und alle Dinge, die die Autoren von wihel.de für spannend und mitteilenswert halten.Neben eigenen redaktionellen Inhalten besteht “wihel.de” aus recherchierten und gefilterten Inhalten, die das Internet bereit hält. Der Blog bietet mit seinem breiten Spektrum an Themen, dem eigenen Stil und den kleinen Anekdoten der Redakteure die perfekte Anlaufstelle, um aus der alltäglichen Tristesse für ein paar Minuten auszubrechen. Und es macht Spass, diesen Blog durchzuscrollen. Irgendetwas ist immer dabei. Meine Lieblingskategorie bei “wihel.de” ist übrigens die “Werbung”.

https://www.wihel.de


Aus dem LebenEs geht im Blog “Aus dem Leben” um Kulturstories! Es geht aber nicht etwa darum, einen tollen „Kulturkon­sum“ zu beschreiben (Motto: „Seht her, das habe ich alles gemacht …“). Nein, Blogger Max Kuhlmann will etwas weitergeben: Seine kulturellen Erlebnisse sollen Grundlagen bieten, das Verständnis für Zusammenhänge zu schärfen. Kritisch zu sein, neu zu denken, Anstöße zu bekommen. Kunst ist nicht blinder Konsum. Kunst ist Auseinandersetzung. Kunst allein als Konsumangebot zu verstehen, ist Kunstmissbrauch! Etwa im Theater! Kunst ist nicht bloße „Ablenkung vom Ernst des Lebens durch eine idealistische Welt“. Kunst schafft Gelegenheiten, die Gegenwart mit anderen Augen zu erfassen. Lassen wir uns inspirieren! Das will der Blog! Mir bescherte der Hinweis mit der Liveübertragung eines Balletts aus der Münchner Oper einen sehr schönen Abend vorm Fernseher. Danke Max!

https://maxkuhlmann.com/


Auch im nächsten Jahr stelle ich Euch wieder einige meiner neuen Lieblingsblogs vor. Beim nächsten Mal geht noch einmal um Satire, um Sport, Fitness, Familie und Zwischenräume. Und dann suche ich noch weiter. Was mir allerdings immer schwerer fällt, denn je mehr der schönen Blogs ich folge, um so weniger Zeit bleibt mir für die Suche nach weiteren. Aber ich bleibe dran.

Danke für deinen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.