Ganz normal
Ganz Normal Ganz Normal

Schatten eines Körpers

Der Künstler Martin Noël

Kunst Tipp

Martin Noël 

Schatten eines Körpers

Martin Noël schaut – was er sieht, hält er in Bleistiftskizzen oder Fotos fest. Was er sieht, sind kleine Details, Linien und einfache Formen, wie sie überall vorhanden sind, aber nur am Rande unserer Wahrnehmung auftauchen: Risse im Mauerwerk, der Schatten eines Körpers, die Umrisse von Moosflecken auf einem Stein, die Fugen einer Natursteinmauer. Die gegenstandslose Kunst, zu der augenscheinlich auch Martin Noël beiträgt, obwohl doch sein Werk im Gegenständlichen fußt, entstand aus dem Wunsch, ein Bild zu schaffen, ohne etwas abzubilden. Martin Noël steuert hierzu eine Art gegenstandsloses Sehen bei. Eine Art des Sehens, die ganz auf sich selbst bezogen ist, frei davon, etwas identifizieren zu müssen. Martin Noël war Maler, in den letzten Jahren konzentrierte er sich jedoch auf eine Holzschnitt-Technik, die Malerei und Relief kombiniert. In glattes Sperrholz schneidet er Formen, so dass das „verletzte“ Holz offen stehen bleibt. Ein Relief aus einer glatten Oberfläche und rauen Vertiefungen entsteht. Dem hellen Ton des Holzes setzt er oft große Farbflächen entgegen, die den versierten Maler erkennen lassen. Seine Objekte sind durchaus auf eine meditative Betrachtung angelegt. Was sie uns erleben lassen, ist die formende Kraft des Sehens. Martin Noël verwandelte das Unscheinbare durch seinen Blick zum Motiv einer Kunst, deren Klarheit an die Kalligraphie erinnert. 

Der 1952 in Berlin geborene Martin Noël studierte freie Grafik und Malerei an der Fachhochschule in Köln. 2010 starb er in Bonn.

Martin Noël: Künstler
View more

Martin Noël: Artnet
View more
Martin Noël

Über den Autor:


Hinter "Stresemann" steckt natürlich ein Pseudonym. Der Verfasser hat lange Jahre als Hörfunkjournalist gearbeitet und ein überwiegende Teil der Geschichten hier stammt aus seiner Arbeit. Mehr über den Autor erfährst Du unter dem Link "Wer ist denn dieser Stresemann" weiter unten.

Über diesen Blog:

Wähle nach Kategorien

%d Bloggern gefällt das: