Ganz normal

Über dem Horizont

Wechselhaftes Aprilwetter ist ideal, um die Naturerscheinung zu entdecken, da Schauer und Sonnenschein häufig schnell aufeinander folgen. „Um den Bogen zu sehen, muss man mit dem Rücken zur Sonne stehen und in die Richtung der Regenfront blicken”, sagt Diplom-Meteorologe Arne Spekat. Der Beobachter kann von der Erde aus zwar nur einen Kreisbogen erkennen, von einem Flugzeug aus ist es jedoch möglich, einen kompletten Regenkreis zu sehen. Die Höhe des Bogens hängt ganz vom Stand der Sonne ab: Steht sie sehr tief – also morgens und abends -, kann man fast einen kompletten Halbkreis erkennen, und je höher die Sonne steigt, desto kleiner wird der Kreisbogen.

1 Kommentar

Über den Autor:


Hinter "Stresemann" steckt natürlich ein Pseudonym. Der Verfasser hat lange Jahre als Hörfunkjournalist gearbeitet und ein überwiegende Teil der Geschichten hier stammt aus seiner Arbeit. Mehr über den Autor erfährst Du unter dem Link "Wer ist denn dieser Stresemann" weiter unten.

Über diesen Blog:

%d Bloggern gefällt das: