Zum Autor und Inhalt

Ein wenig über den Autor dieses Blogs:

Als gebürtiger Dortmunder ist mir das Interesse an vielen Geschichten, Begebenheiten und Ereignissen schon ein wenig in die Wiege gelegt worden. Obwohl: Journalist wollte ich eigentlich erst werden, als ich 1977 anfing ehrenamtlich bei einem Krankenhausfunk mitzuarbeiten. Zwischendurch schnüffelte ich ein wenig in verschiedensten Zeitungsredaktionen. Als der WDR mich 1985 fragte, ob ich nicht Lust hätte, als freier Mitarbeiter Radio zu machen, entstanden besagte kleine Geschichten, Begebenheiten und Ereignisse. Ein Teil davon ist hier zu lesen und zu hören und könnte vielleicht sogar bekannt vorkommen.

Und wenn mich jemand fragt „Was machst Du denn gerade?“ ist die Antwort immer gleich: „Alles was mir Spaß macht!“ Den Menschen  in Geschichten beschreiben ist genauso schön, wie ein Buch zu schreiben. Das macht mein Leben reich.

20161030_141108-1

Ein wenig über den Inhalt dieses Blogs:

Es ist alles ganz normal: Sie finden hier Geschichten aus dem täglichen Leben, ab und an erlebt vom Verfasser, aber überwiegend doch von unseren lieben Mitmenschen. Sie handeln von Tücken, Problemen und Unzulänglichkeiten, die so manchen von uns beschäftigen und die – wenn auch nicht immer recht ernsthaft – vielleicht sogar hier gelöst werden. Eben alles ganz normal

Kurzum: Dieser Blog soll Sie unterhalten, erinnern, Ihnen helfen und Sie vielleicht auf neue Ideen bringen. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen.

Übrigens: Alle auf diesem Blog veröffentlichten Werke sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt für meine wie auch die Werke der hier genannten Urheber. Jede (auch auszugsweise) Kopie, Vervielfältigung oder Verbreitung zu kommerziellen Zwecken sowie inhaltliche Veränderung ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung ist untersagt. Alle Rechte vorbehalten.

Anfragen zur Nutzung, Reblogs mit Quellverweis sowie Kooperationsanfragen sind jederzeit herzlich willkommen.

d6f52ab88d88e6266469c0e20893e517

Ein wenig über die Entstehung dieses Blogs:

Als dieser Blog vor einigen Jahren aus einer Idee heraus entstanden ist, gab es einige Seiten mit wenigen Fotos. Niemand sollte sich nach der Lektüre schlecht oder erschlagen fühlen. Inzwischen hat sich nicht nur das Leseverhalten, sondern auch die Einstellung zu Blogs verändert: Vom anfänglichen Geheimtipp ist ein Blog z.B. durch Facebook zu einem Nischenprodukt geworden. Was nun gerade die anspornt, die einen Blog immer noch besser finden, als andere digitale Medien. Und da ich eindeutig dazugehöre, treibt es mich an, meinen Blog immer besser zu machen.

Ein wenig über Wichtiges in diesem Blog:

In diesem Blog wird großer Wert darauf gelegt, keine persönlichen, sexuellen oder diskriminierenden Texte zu veröffentlichen. Namen von Personen, über deren Erlebnisse hier berichtet wird, sind aus Schutzgründen geändert oder es liegen dazu Genehmigungen vor. Zu hier veröffentlichten Fotos liegen jeweils urheberrechtliche Genehmigungen vor oder der Fotograf wird genannt (Fotos von pixelio.de) oder der Anbieter (Fotos von pexels.com). die Fotos zu dieser Seite stammen vom Verfasser selbst.